Canon Kameras im Überblick

Das japanische Unternehmen Canon ist der größte Kamerahersteller der Welt und zeichnet sich durch ein breites Produktspektrum aus. Canon Kameras gibt es in allen Preisklassen wobei die Japaner besonders auf dem Markt der DSLR Kameras mit der Canon EOS Serie einen starken Platz einnehmen, der nur durch den ewigen Konkurrenten Nikon nicht an einem Monopol grenzt. Von digitalen Kompaktkameras bis Profi Spiegelreflexkameras bietet das Unternehmen in jedem Segment ein weitreichendes Produktspektrum.

Canon Powershot - digitalen Kompaktkameras

Diese Produktgruppe ist ganz den digitalen Kompaktkameras gewidmet. Es gibt zur Zeit drei relevante Canon PowerShot Reihen die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Mit PowerShot G beschreibt Canon seine hochwertige Modellreihe für Hobby Fotografen. Diese zeichnet sich durch eine hochwertige Verarbeitung und eine kompakte Bauweise aus.

Canon PowerShot G7 X Mark II

Canon PowerShot G7 X Mark II Bild
Mit klappbarem Display (20,1 Megapixel, 4,2-fach optischer Zoom (7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Touchscreen) schwarz

Im Gegensatz zu der G-Serie sind PowerShot SX Kameras deutlich größer. Diese Kameraklasse wird auch als Bridge Kameras bezeichnet da sie eine Brücke zwischen digitalen Kompaktkameras und Spiegelreflexkameras schlagen soll. Im Vergleich zur PowerShot G können sie mit einem größere Zoombereich aufwarten. Außerdem ist voll-manuelles Fotografieren möglich.

Canon PowerShot SX720 HS

Canon PowerShot SX720 HS Bild
(20,3 Megapixel CMOS-Sensor, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, 40 x Zoom, Full HD, WLAN) schwarz

Canon IXUS - Der kleine Bruder

Wem die PowerShot Serie zu groß oder zu teuer ist sollte ein Blick auf die Canon IXUS Digitalkameras werfen. Diese sind auf äußerst kompakte Bauweise getrimmt. Die IXUS Reihe fängt bei günstigen Einsteiger-Modellen an, bietet aber auch Gerät für den anspruchsvolleren Kunden. Mit Preisen von unter 200€ kann man bei diesen Kompaktkameras nicht viel Falsch machen. In Sachen Zoom sollte man auf Grund der geringen Größe aber keine Wunder erwarten. 

Canon IXUS 180

Canon IXUS 180 Bild
(20 Megapixel, 10 x opt. Zoom, 4 x dig. Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, WLAN, Bildstabilisator) schwarz

Die Canon EOS DSLR Kameras

Fast schon eine Legende sind die Spiegelreflexkameras von Canon. Die EOS-Serie umfasst ein breites Spektrum von der Anfänger-DSLR bis zu absoluten Profikameras. Die Namensgebung ist hier bei Canon sehr einfach. Je kleiner die Zahl hinter dem EOS desto hochwertiger das Gerät. Wir haben uns im Folgendem jeweils das Top-Gerät der Einsteiger-, Fortgeschrittenen- und Profi-Kameras angeschaut.

Canon EOS 1300D

Canon EOS 1300D Bild
(18 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WLAN mit NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-S 18-55mm IS Objektiv schwarz

Die Canon EOS 1300D ist somit ganz klar als Einsteigergerät konzipiert. Dennoch bietet die Kamera viel Spielraum für Experimente. Mit 18MP ist der Sensor im APS-C Format wirklich stark und muss sich hinter der Konkurrenz nicht verstecken. Beim Objektiv muss man bei einem Kit-Kauf allerdings Abstriche machen.

Canon EOS 80D

Canon EOS 80D Bild
SLR-Digitalkamera (24,2 Megapixel, 7,7 cm (3 Zoll) Display, APS-C CMOS Sensor, 45 AF-Kreuzsensoren, DIGIC 6 Bildprozessor, NFC und WLAN, Full HD) nur Gehäuse schwarz

Wenn es ein bisschen mehr sein darf ist man im Mittelfeld des Produktsortiments gut aufgehoben. Für unter tausend Euro lässt sich hier, mit der Canon EOS 80D (Nachfolger der EOS 70D) ein echtes Arbeitstier finden. Auch Profis schätzen diese Kamera als Alltags-, Reise und Reportage-Kamera. Das neue Modell glänzt im Vergleich zum Vorgänger vor allem durch eine deutlich besseren Autofokus mit einem 45-Punkt System.

Canon EOS 5D MARK IV

Canon EOS 5D MARK IV Bild
Digitalkamera (30,4 MP, 8,1 cm (3,2 Zoll) Display mit Touchscreen, WLAN mit NFC) schwarz

Im Profi-Segment begegnet uns eine alte Bekannte. Die Canon EOS 5D Mark IV kommt im Vollformat daher und brilliert, nach dem die Steigerung von Mark II auf Mark III marginal war, mit über 30 Megapixel. Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit nun auch Full-HD Videos aufnehmen zu können. Auch an Komfort-Funktion mangelt es der EOS 5D der vierten Generation nicht. Neben der obligatorischen WLAN und NFC  Funktion kommt die DSLR Kamera mit einem DPS Empfänger.