Canon EOS M Systemkameras

Lange hat sich Canon vom Markt der Spiegellosen Systemkameras fern gehalten. Als Platzhirsch bei den DSLR Kameras war es einfach nicht nötig. Doch in den letzten Jahren ist der Absatz bei den DSLM (Digital Single Lens Mirrorless)  Kameras stetig gestiegen. Der DSLR Markt stagnierte zuletzt. So gibt es mittlerweile die Canon EOS M Serie welche sich aufmacht die Herzen den Kunden zu erobern.

Das Produkt-Portfolio hält sich bei Canon noch in Grenzen und reicht bei weitem nicht an das Sortiment der Spiegelreflexkameras heran. Bei den Objektiven sieht es leider ähnlich aus. Wer aber bereits Canon EOS Objektive sein eigen nennt kann einen Adapter nutzen um diese auch bei seiner Canon EOS M Systemkamera weiter verwenden zu können. Allerdings sind die Spiegellosen Systemkameras auf dem Vormarsch und haben teilweise technisch die Nase vorne. Ein Blick lohnt sich in jedem Fall.

Liste der Canon EOS M Modelle

Bisher sind die Canon EOS M Systemkameras im Einsteiger Segment angesiedelt. Einzig die Canon EOS M5 kann auch gehobeneren Ansprüchen gerecht werden. Wie bei Kompakten Systemkameras üblich sind auch Canon DSLM’s leichter und kleiner als vergleichbare Spiegelreflexkameras. Wer auf Wechselbare Objektive weniger Wert liegt bekommt bei der Canon PowerShot Serie aber in jedem Fall das bessere Preis/Leistung Verhältnis.

Canon EOS M10

Canon EOS M10 Bild
18 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) Display, STM, WLAN, NFC, 1080p, Full HD) Kit mit EF-M 15-45mm IS schwarz

Die erste und nach wie vor kleinste Kamera in dieser Serie ist die Canon EOS M10. Sie für Einsteiger zu empfehlen wäre zuviel gesagt denn im Grunde handelt es sich bei der M10 im eine Kompaktkamera mit der Option unterschiedliche Objektive verwenden zu können. Als Ersatz für eine Einsteiger-DSLR ist sie nicht geeignet.

Canon EOS M3

Canon EOS M3 Bild
(24 Megapixel APS-C CMOS-Sensor, WiFi, NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-M 15-45 mm 1:3,5-6,3 IS STM Objektiv schwarz

In der EOS M3 hat Canon aktuelle Technik verbaut, die nun auch dem Vergleich mit Einsteiger Spiegelreflexkameras nicht scheuen muss. Es wurde der 24,2 Mega Pixels Sensor verbaut, welcher auch aus der Canon EOS 750D bekannt ist. Entgegen der kleinen Schwester M10 ist nun auch eine voll-manuelle Steuerung möglich. Bei der Video Funktion harkt es allerdings noch. Wer primär Videos aufnehmen möchte sollte von der Canon M3 absehen.

Canon EOS M5

Canon EOS M5 Bild
(24.2 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WiFi, NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-M 15-45mm 1:3,5 -6,3 IS STM Objektiv + gratis EF-EOS M Adapter

Ab der Canon EOS M5 sind die Japaner auch bei den Systemkameras in der Mittelklasse angekommen. Rein äußerlich glänzt die Kamera nicht nur mit einem integrierten Sucher sondern auch mit einem hochwerten Magnesium Gehäuse. Auch technisch muss sich die M5 nicht verstecken. Es wurde ein Dual Pixel CMOS AF Sensor verbaut. Mit diesem ist eine zügige und präzise Scharfstellung möglich.